• 03. November '20
  • Marketing

Webseiten für Unternehmen: Baukasten oder individuell gestaltet?

Gerade in den vergangenen Wochen und Monaten stellte sich besonders deutlich heraus, welche Bedeutung das Internet und ein ansprechender Online-Auftritt für Unternehmen sowie Selbstständige haben. Ganz gleich, ob kleine bis mittelständische Unternehmen oder Großkonzerne, die Relevanz einer Webseite oder eines Online-Shops steigt stetig, um auch in unvorhersehbaren Ausnahmesituationen wie der Corona-Pandemie weiter als Unternehmen für die eigenen Kunden präsent zu sein.

Doch wie genau sollten Unternehmen dabei vorgehen? Denn nicht jedes Unternehmen besitzt bereits eine Präsenz im WWW oder weiß auf Anhieb, wobei es bei der Überarbeitung ankommt. Reicht eine simple Webseite oder wird professionelle Unterstützung benötigt? Heutzutage sind die Möglichkeiten vielfältig und so setzen vor allem digital eher unerfahrene Unternehmen auf eine günstige Baukasten-Webseite, die sich schnell selbstständig erstellen und zusammenbauen lässt. Aber ist das wirklich die perfekte Lösung? Wir stellen die Vor- und Nachteile gegenüber und zeigen auf, warum Qualität auch in diesem Fall vor Quantität gestellt werden sollte.

Was ist ein Website-Baukasten?

Nicht jedem ist der Begriff »Homepage-/Website-Baukasten« bekannt. Kurz und knapp erklärt: Es handelt sich dabei um eine Webseite, die schnell, unkompliziert und preiswert von Jedermann selbst erstellt werden kann. Meist werden Nutzern direkt unterschiedliche Designs angeboten, aus denen sie sich bedienen können. Inhalte, Farben und Bilder können dann selbstständig angepasst werden.

Insbesondere Kleinunternehmen empfinden das als ansprechende und reizvolle Lösung. Denn obwohl nicht jedes Unternehmen die Möglichkeiten hat, sich selbst mit der Erstellung einer Webseite zu beschäftigen, wünschen sie sich einen Online-Auftritt, der günstig und schnell verfügbar ist, aber gleichzeitig sowohl Qualität als auch Sicherheit mit sich bringt. Doch können Webseiten, die mit einem Baukasten-System erstellt wurden, auch die zuletzt genannten Aspekte erfüllen? Unsere Antwort: Nein! Beziehungsweise hängt dies mit den Kenntnissen und Fähigkeiten derjenigen Person zusammen, die sich um die Erstellung kümmert.

Aber auch Webseiten, die mit Hilfe eines Baukastens gefertigt wurden, haben ihre Vorteile. Wir ziehen den direkten Vergleich zu einer individuell gestalteten Webseite.

Eine Baukasten-Website zeichnet sich, wie bereits erwähnt, durch die einfache und schnelle Handhabung aus. Gerade Unternehmen, die neu gegründet werden oder wurden, nutzen diese Möglichkeit, um auch online auf sich aufmerksam zu machen und dadurch Kunden zu gewinnen. Vor allem dann, wenn eine Webseite benötigt wird und Unternehmen nicht viel Geld und Zeit investieren möchten, lässt sich aus zahlreichen Anbietern für Homepage-Baukästen wählen. Es ist letztendlich nichts anderes als eine Option, die die Erstellung vereinfacht, indem aus unterschiedlichen Vorlagen gewählt werden kann. Im nächsten Schritt müssen Unternehmen festlegen, welche Unterseiten sie gerne integrieren möchten. Ist dies getan, können Bilder und Texte wie gewünscht hinzugefügt werden. Daran lässt sich einfach erkennen, dass für die Erstellung einer Baukasten-Website kein komplexes, technisches Wissen benötigt wird, sodass IT- oder Programmierkenntnisse keine Voraussetzung sind. Eine komplette Webseite lässt sich so durch ein leicht bedienbares Drag & Drop System erstellen. Dabei werden die entsprechenden Inhalte (z. B. Bilder oder Videos) in ein markiertes Feld im Backend der Seite gezogen und auch die komplette Struktur lässt sich mit vorgefertigten Layout-Elementen so erstellen.

Das klingt nun erst einmal ziemlich einfach und schnell umsetzbar. Aber welche Probleme und Nachteile können auftreten?

Die Nachteile von Baukasten-Websites

Obwohl das eigenverantwortliche Erstellen einer Baukasten-Website auch das Zeitmanagement in gewisser Weise vereinfacht, sind Unternehmen in diesem Fall auch auf sich alleine gestellt und müssen diese Zeit entsprechend einplanen und zur Verfügung stellen. Andere Aufgaben bleiben möglicherweise liegen und trotz der relativ einfachen Handhabung, muss sich in diese eingearbeitet werden.

Neben dem zeitlichen Aspekt ist auch ein gewisses Knowhow bei der Erstellung gefragt. Denn heutzutage konkurrieren Unternehmen nicht mehr nur noch mit ihrem direkten Wettbewerb, sondern sie müssen sich online gegen eine Vielzahl an weiteren Angeboten, Dienstleistungen und Produkten durchsetzen, um die Aufmerksamkeit ihrer Zielgruppe zu gewinnen. Daher ist es wichtig, dass sie sich digital mit einer Suchmaschinenoptimierten Webseite präsentieren. Wenn also mit einem Baukasten-System gearbeitet wird, müssen die Inhalte sowie Gestaltung nach SEO-Richtlinien erstellt werden. Doch dabei darf eins nicht vergessen werden: Die Gefahr, dass sich bei unzureichender Kenntnis, nicht an den neuesten Vorgaben orientiert wird. Wenn Unternehmen selbstständig keine Zeit darin investieren, sich regelmäßig über neue Trends und Standards zu informieren, wirkt eine Webseite schnell – nicht nur in Bezug auf die Suchmaschinenoptimierung – veraltet und kann im schlimmsten Fall auch rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. Denn bei der Gestaltung eines Online-Auftritts darf dieser Aspekt nicht vergessen werden und eine den aktuellen Richtlinien entsprechende Datenschutzerklärung sowie ein vollständiges Impressum sind essenziell. Nicht jeder Anbieter bietet Vorlagen für den Datenschutz, weswegen Unternehmen oftmals auf sich alleine gestellt sind.

Neben den bereits erwähnten Nachteilen ist die Kreativität der Nutzer deutlich eingeschränkt. Die Systeme enthalten meist einfache Designs (um die Bedienung auch nicht zu erschweren), unter denen ausgewählt werden kann. Das führt dazu, dass die Website weniger individuell gestaltet werden kann und anderen Internetauftritten ähnelt.

Warum ist eine individuell und professionell gestaltete Website besser?

Bei der individuellen Gestaltung einer Website geht es vor allem um eins: Die Wünsche des Kunden. So werden die Vorstellungen der Unternehmen zunächst aufgenommen und die Website diesen entsprechend gestaltet. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf individuelle Designs, die sich durch Farben, Bilder, Texte, Animationen und möglicherweise spezielle Programmierungen, auszeichnet. Ausschlaggebend ist zudem, dass durch die professionelle Erstellung zumeist auch auf SEO-Inhalte und technische Aspekte geachtet wird und diese automatisch umgesetzt werden. Die Website ist für Interessenten und Kunden einfacher zu finden und bietet den Unternehmen die Möglichkeit, sich dem Wettbewerb gegenüber erfolgreich zu positionieren.

Außerdem erhalten Unternehmen,  je nachdem, welche Vereinbarungen vorab getroffen wurden, eine sogenannte „Content-Pflege“. Diese beinhaltet meist, dass Anpassungen und Änderungen in einem bestimmten Ausmaß direkt übernommen werden, sodass das Unternehmen selbst nur die nötigen Informationen und gegebenenfalls weitere Inhalte zur Verfügung stellen muss.

Dies zeigt auch einen weiteren positiven Punkt auf, wenn sich Unternehmen bei der Gestaltung Ihrer Website Unterstützung suchen: Sie haben selbst einen sehr geringen Zeitaufwand. Denn nach den ersten Gesprächen und einem Briefing des Dienstleister, übernimmt dieser alle weiteren Schritte und Aufgaben. Das Unternehmen hat somit Zeit, sich um andere wichtige Angelegenheiten zu kümmern.

Der Kostenfaktor: Was ist günstiger?

Schaut man sich die Kosten von Baukasten-Websites und individuell gestalteten Websites an, wird eines schnell klar, was für viele voraussichtlich nicht überraschend ist: Baukasten-Systeme sind meist günstiger. Das ist häufig auch der wichtigste Faktor, warum sich Unternehmen für diese entscheiden.
Doch die Kosten sind generell nicht zu unterschätzen und vor allem sollten diese nicht kurzfristig betrachtet werden. In den meisten Fällen sparen Unternehmen am Anfang Geld. Die Überraschung oder entscheidende Einsicht kommt dann meist erst mit der Zeit.

Denn obwohl die Kosten bei einer Baukasten-Website zunächst im kleinen Rahmen bleiben, kommen diese langfristig betrachtet in die Nähe der Preisklasse einer professionellen Website. Woran das liegt? Nun ja, obwohl Unternehmen bereits einen bestimmten Betrag für ihre Website gezahlt haben, ist es bei den Baukästen meist so, dass für spezielle Widgets, technische Dienstleistungen, Pop-Ups, Analyse-Möglichkeiten, usw. Zusatzkosten entstehen, die in den gebuchten Paketen nicht enthalten sind. Dies wird in den meisten Fällen erst nach der eigenständigen Erstellung der Website sichtbar, da vorab individuelle Wünsche und Voraussetzungen nicht abgefragt werden. Doch wofür sollten sich Unternehmen nun entscheiden? Und woher wissen diese, welches Angebot tatsächlich die beste Preis-Leistung bietet?

Unser Tipp: Angebote einholen und vergleichen

Schlussendlich muss jedes Unternehmen sowie Selbstständige individuell für sich entscheiden, was die geeignete Lösung ist. Beide Optionen bieten sowohl Vor- als auch Nachteile und so liegt es an den Unternehmen selbst, sich über Faktoren wie Kosten, Zeitaufwand und Gestaltungsfreiraum Gedanken zu machen.

Wir empfehlen daher, sich nicht zu schnell für eine Baukasten-Website zu entscheiden, auch wenn diese natürlich zunächst sehr kostengünstig erscheint. Holen Sie sich im besten Fall unterschiedliche Angebote ein und vergleichen Sie diese.

Denn eine Unternehmenswebsite ist das Schaufenster zur Welt und sollte entsprechend aufgebaut und gestaltet sein und letztendlich zum Erfolg führen.

Unser Team setzt auf die Individualität der Unternehmen bei der Gestaltung und Umsetzung des Online-Auftritts. Lehnen Sie sich zurück, denn wir machen den Rest und kümmern uns darum, dass Sie online gut zu finden sind und Nutzer mit Ihrer Website begeistern. Kontaktieren Sie uns gerne für einen unverbindlichen Austausch!

Nach oben